Grenzen zur Stille

Mein aktuelles Dokumentarfilmprojekt »Grenzen zur Stille« geht demnächst in die Finanzierungsphase der Crowdfunding Kampagne!
Aktuelle Infos auf der facebookseite

Rahmenhandlung

Alban erwacht eines Morgens mit einem Hörsturz und ist komplett taub. Er und seine Frau Oni erzählen voller Humor von den Versuchen seitdem ihren Alltag zu meistern. Konfrontiert wird ihre Geschichte mit der Gebärdensprach-Community: »Ich bin stolz gehörlos zu sein. Ich bin so geboren und so will ich auch bleiben.« 17 Personen – Gehörlose, Schwerhörige, Ertaubte und Kinder gehörloser Eltern – erzählen aus ihrem Alltag und ihren Begegnungen mit der »hörenden Welt«.
Neben vielen spannenden Interviews erleben wir einen Sign Mob, Mundabsehtraing, Poetry Slam in Gebärdensprache und Gebärdenpoesie.

Produktion, Regie, Schnitt, Kamera: Melissa Klingelhöfer
zweite Kamera: Max Duckwitz
Hauptpersonen (von 17 insgesamt) im Film: Alban Voss, Johanna Voss, Günther Brommer, Gero Scholtz, Christina Benker, Giuseppe Giuranna
Musik: Yuliyan Ilev, Melissa Klingelhöfer
Tonendabmischung: Klangbezirk Wiesbaden
Dolmetscher: Ina Solowij, Lena Dreier, Ernst Grieger, Najima El Haddad
Sprecher: Sven Schmidke, Viola Müller, Steff Jungen, Rafael Albert, Gerald Rusche, Florian Berwig, Rolf Birkholz

Opening Szene
Textauszug aus »Die Laute« von Michael Roes

contact

Questions?

Not readable? Change text. captcha txt